Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
29/04/2018
17:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Köln Gürzenisch Grosser Saal

Kategorie(n)



JUNGE PHILHARMONIE KÖLN
DIRIGENT: VOLKER HARTUNG

Dieses neue Violinkonzert wurde vom Heldenmut des Kampfes des kurdischen Volkes gegen den Islamischen Staat inspiriert, den die Kurden selbst als Kampf für die Menschheit charakterisieren. Das Konzert ist nach einer weiblichen Freiheitskämpferin benannt, einer Mutter von zwei Kindern, die 2014 in der Schlacht von Kobane verstorben ist. Sie war Mitglied der Frauenschutzabteilung, einer Abteilung der Volksschutz-Einheit.

Die Truppe hatte mehr als 10.000 weibliche Kämpfer, die eine wichtige Rolle in den Kämpfen gegen den IS bildeten. Deilar Kanj Khamis, bekannt durch den nom de guerre Arin Mirkan, sprengte sich an einer IS Stellung östlich der Grenzstadt in die Luft und tötete zehn IS-Kämpfer, die sie umzingelt hatten und bedrohten. Es war der erste bekannte Fall, in dem eine weibliche kurdische Kämpferin eine Selbstmordattacke gegen den IS durchführte.

Das Violinkonzert ist in traditioneller symphonischer Form, heroisch und romantisch im Stil. Es ist in zwei große Sätze unterteilt, von denen der zweite einen traditionellen langsamen Satz mit einem Finale verbindet. Der britische Komponist Andrew Webb-Mitchell ist eine Ausnahme-Erscheinung als einer der begabtesten Tonschöpfer unserer Zeit. Solistin ist die russisch-amerikanische Geigerin Elisabeth Basoff, die bereits im letzten Februar einen überwältigenden Erfolg mit dem Orchester und Volker Hartung in der Kölner Philharmonie erlebte.

Seit über 40 Jahren präsentiert die Junge Philharmonie Köln ihrem Publikum neben symphonischen Meisterwerken gewaltige und besinnliche Programme aus dem Repertoire großer Meister. Unter ihrem Dach ist eine einzigartige Plattform entstanden, die jungen Profis die immer seltener werdende Gelegenheit bietet, über die Grenzen ihres Studiums und Berufslebens hinaus an außergewöhnlichen Konzert-Projekten teilzunehmen.

Sie wird durch Junge Philharmonie Köln e.V., einen als gemeinnützig anerkannten Trägerverein geführt, der die Mission des Orchesters als musikalischer Botschafter einer friedvollen Welt durch die Integration zahlreicher ausländischer, in Deutschland lebender junger Künstler unterstützt.

Es ist der Wunsch der Jungen Philharmonie Köln und ihres Chefdirigenten Volker Hartung, nicht nur musikalisch wertvolle Interpretationen der Meisterwerke anzubieten, sondern auch darüber hinaus als musikalische Botschafter allen Menschen einen Gruß im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden zu übermitteln.

Informationen:
www.junge-philharmonie-koeln.com
www.jpk-musik.com
sowie:
Junge Philharmonie Köln e.V.
St.-Poler-Str.10
D-59581 Warstein Telelefon: 0171 468 3652
email: junge-philharmonie-koeln@web.de