Kurdische Jugend Deutschland e.V. gegründet

kjd-2
Jung, stark und hochmotiviert. Eine Gruppe deutsch-kurdischer Jugendlicher gründete am Sonntag, dem 30.11. 2014 den Jugendverein “Kurdische Jugend Deutschland e.V.” (KJD). Die KJD ist die Jugendorganisation der Kurdischen Gemeinde Deutschland e.V. (KGD)

Die Spitze im siebenköpfigen Vorstand bilden Kardo Sangenne als Vorsitzender und Anya Delen als stellvertretende Vorsitzende. Ergänzt werden sie durch Karzan Omo (Kassierer), Germin Turanli (Schriftfuhrerin), Sedat Budak (Beisitzer), Majid Ahmad (Beisitzer) und Engin Delen (Beisitzer).

,,Das Ergebnis der Wahl ist ein großer Vertrauensbeweis an meine Person”, sagt der Vorsitzende Kardo Sangenne. “Die gewählten Vorstandsmitglieder bringen hohe Kompetenzen aus den unterschiedlichsten Bereichen mit, sodass wir uns sehr gut ergänzen werden. Außerdem können wir von der Vereinserfahrung der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) profitieren.“

Zweck des Vereins ist es in Zusammenarbeit aller Mitglieder sowie in Kooperation mit anderen Einrichtungen zahlreiche ambitionierte Aktivitäten und Projekte anzugehen, um deutsch-kurdischen Kindern und Jugendlichen die notwendige Hilfe in Themen der Sprache, Bildung, dem gesellschaftlichen Zusammenleben in Deutschland sowie der Erhaltung der kurdischen Identität anzubieten und sie hierbei zu fördern.

Die Voraussetzungen für ein künftiges erfolgreiches Arbeiten sind somit gegeben.

30.11.2014, Siegburg

Facebook Seite der KJD