Deutschland hat dazugelernt

PRESSEERKLÄRUNG: 169/3001-2018

Deutschland hat dazugelernt

Wir sind besser als wir dachten, doch noch nicht so gut, wie wir es gerne hätten.

Die aktuellen Ergebnisse der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bescheinigen Deutschland große Fortschritte in der Chancengleichheit im Bildungssystem.

Cahit Basar, Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschland, freut sich über das neue Ergebnis. Basar: „Die Bemühungen der Bundesländer tragen endlich Früchte und zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Einen besonderen Fokus richtet Basar auf die über 250.000 schulpflichtigen Flüchtlinge. Sie bräuchten eine Perspektive in Deutschland. Dazu sei jedoch nicht nur die Vermittlung der Sprache, sondern ein breitgefächertes Angebot für eine schulische oder ausbildungstechnische Perspektive nötig. Diese solle sich nach den Vorstellungen des Bildungsexperten Basar an den Fähigkeiten und Interessen der jungen Menschen orientieren. Bildungserfolge, die sich in einem empathischen und engagierten Schulumfeld einstellen, tragen zu einer höheren Integrationsbereitschaft bei.

Basar: „In diesem Win-Win-Prozess profitieren die jungen Flüchtlinge ebenso wie unsere Gesellschaft, für die die Kosten einer fehlgeschlagenen Integration deutlich höher ausfallen als die Kosten für Integrationsmaßnahmen.“ Er sieht noch einen langen Weg bis zur Spitzengruppe der OECD-Staaten und weiß zugleich, dass sich Chancengleichheit nicht über Nacht herstellen lässt, doch gerade in Zeiten sprudelnder Steuereinnahmen sind mutige Investitionen in die Bildung und Weiterbildung wichtige Investitionen in unsere digitalisierte und globalisierte Zukunft.