„Ein Zeichen für Freiheit, Solidarität und Frieden“ – Newroz in Berlin

„Ein Zeichen für Freiheit, Solidarität und Frieden“

Die Kurdische Gemeinde Deutschland begeht mit zahlreichen Gästen Newroz in Berlin

Am 21. März hieß es auch in der Niedersächsischen Landesvertretung Berlin „Newroz pîroz be – Ein frohes Newroz-Fest“! Die Kurdische Gemeinde Deutschland hatte zahlreiche hochrangige Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Wissenschaft, Kultur, Medien und Zivilgesellschaft eingeladen, um im festlichen Rahmen gemeinsam das kurdische Neujahr zu begehen. Unter den Ehren-Gästen befanden sich zahlreiche Abgeordnete aus Bundestag und Landesparlamenten, u.a. die niedersächsische Europaministerin Birgit Honé, der stellvertretende Landtagspräsident von Brandenburg Dieter Dombrowski, der Grünen-Abgeordnete Cem Özdemir, der ehemalige Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover und Sprecher des KGD-Beirats Herbert Schmalstieg, die Justizministerin a.D. Heidi Merk. Auch die Theaterintendantin Shermin Langhoff sowie Düzen Tekkal von Hawar Help nahmen am Newroz-Empfang teil.

Die meisten Gastredner und -Rednerinnen nutzten die Gelegenheit, anlässlich des Newroz-Tages, der seit jeher für Leben, Neuanfang aber auch Widerstand steht, an die verzweifelte Lage der Menschen in Afrîn zu erinnern. Zugleich bekundeten sie ihre Solidarität und riefen zu Unterstützung auf.

„Gerade in diesen wieder einmal äußerst schwierigen und traurigen Zeiten für die Kurden wissen wir es ganz besonders zu schätzen, dass Sie heute bei uns sind“, dankte der Bundesvorsitzende Ali Ertan Toprak in seiner Newroz-Ansprache den Gästen für ihr Erscheinen. Für eine musikalische Begleitung sorgte die Sängerin Hani Mojtahedi mit ihrer Band. Im Anschluss an das offizielle Rahmenprogramm wurde im Garten der Landesvertretung ein Newroz-Feuer angezündet. Bei einem reichen Buffett entspannen sich zahlreichen angeregte und leidenschaftliche Gespräche, die der KGD Mut und Inspiration für die zukünftige Arbeit mit auf dem Weg geben.

Die Wahl, das Newroz-Fest im Herzen des politischen Berlin zu begehen, ist für die KGD Ausdruck des Angekommen-Seins in Deutschland: „Von nun an wollen wir jedes Jahr zu Newroz einen Empfang in unserer Hauptstadt veranstalten und dazu beitragen, dass Deutschland in naher Zukunft einmal sagen kann, dass auch Newroz zu Deutschland gehört,“ so Toprak.


Foto-Impressionen „Newroz-Fest“

Photo: Sedat Mehder © 2018

(Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild)