PRESSEMITTEILUNG: 16/2003 – 2014

NEWROZ-2014

Anlässlich des kurdischen Neujahrsfestes (Newroz- Fest) erklärt die Kurdische Gemeinde Deutschland:

Seit 2626 Jahren feiert das kurdische Volk das Newroz-Fest. Am 21. März 2014 werden wieder Millionen Kurden überall dort, wo sie leben diesen besonderen Tag feiern.

Mit Newroz verbinden die Kurdinnen und Kurden das Andenken an den mythologischen Schmied Kawa, der sich der Unterdrückung des damaligen Herrschers Dehok widersetzte, diesen stürzte und sein Volk in die Freiheit führte.

Auch heute noch nehmen Kurdinnen und Kurden das Fest zum Anlass gegen ihre Verfolgung und Unterdrückung aufmerksam zu machen und für Freiheit und Gleichheit zu demonstrieren.

Leider hat sich auch im 21. Jahrhundert die Lage der Kurdinnen und Kurden in ihrer Heimat nicht signifikant verändert. Bedroht von Bürgerkriegen, Diktaturen, defekten Demokratien und religiösem Fanatismus setzen sie sich unbeirrt für Demokratie und ihr Existenzrecht ein.

Cahit Basar, Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschland, lädt die Kurdinnen und Kurden dazu ein, am 21. März im Geiste der Völkerverständigung gemeinsam mit Menschen aller Nationen und Religionen friedlich das Newroz- Fest zu feiern und ein deutliches Zeichen für Völkerverständigung und gegen Rassismus jeglicher Art zu setzen. Basar hebt hervor, dass im gesamten Bundesgebiet Newroz- Feste gefeiert werden, zu denen alle interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind.

Die Feierlichkeiten finden auch in Deutschland in zahlreichen Städten und Gemeinden statt.

DOWNLOAD: PRESSEMITTEILUNG-16_2003-–-2014