Äußerung Gaulands ist menschenverachtend!

PRESSEERKLÄRUNG: 147/2808-2017

Äußerung Gaulands ist menschenverachtend!

Als eine beispiellose und menschenverachtende Entgleisung bezeichnet Ali Ertan Toprak, Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland, die jüngsten Äußerungen von Alexander Gauland, AfD Spitzenkandidat zur Bundestagswahl, zur türkischstämmigen Staatsministerin für Integration Frau Aydan Özoguz. Dieser hatte auf einer Wahlkampfveranstaltung über die Politikerin gesagt, dass sie in Anatolien entsorgt werden solle.

Toprak: „Gauland demaskiert sich und seine Partei als Träger einer menschenverachtenden Gesinnung, die weder in der Mitte noch an den Rändern unserer Gesellschaft ihren Platz haben dürfe.“

Eine berechtigte politische Kritik muss in einer Demokratie auch zu konstruktiven gemeinsamen Lösungen führen können. Wenige Wochen vor der Bundestagswahl wird offenkundig, dass die AfD an einem respektvollen und demokratischen Umgang gar nicht interessiert sei.