Grußbotschaft der Kurdischen Gemeinde Deutschlands zum Kirchentag

Grußbotschaft der Kurdischen Gemeinde Deutschlands zum Kirchentag

Dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg wünscht die Kurdische Gemeinde Deutschland einen guten Verlauf, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wichtige Impulse zu Fragen unserer Zeit und des Glaubens.

Ali Ertan Toprak, Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland hebt hervor, dass angesichts des 500. Jahrestags der Reformation der diesjährige Kirchentag ein wichtiges Ereignis für die Gläubigen ist, um den Reformator Martin Luther und seine Ideen stärker in den Blick zu nehmen.

In einer Zeit gesellschaftlicher Verunsicherung durch globale Migration und den Terror der in unsere Mitte hineingetragen wird, und in einer Zeit in der Werte und Identität in Zusammenhang mit Glauben zu dehnbaren Begriffen werden, erwartet Toprak klare Signale vom Kirchentag, die einen konstruktiven aber auch kritischen Dialog einleiten.

Die Kurdische Gemeinde Deutschland ist bereit, gemeinsam mit der EKD diesem Dialog zu initiieren und mit zu verantworten.