KGD Bundesvorsitzende in Berlin: Zwei wichtige Termine

Bundesvorsitzende Ali Ertan Toprak - stellv. Vorsitzender Mehmet Tanriverdi
Unser Bundesvorsitzender Ali Ertan Toprak repräsentierte heute die BAGIV beim Kulturrat. Unser stellv. Vorsitzender Mehmet Tanriverdi, war als Vertreter der KGD beim Integrationspolitischen Dialog im Bundeskanzleramt. Beide Veranstaltungen heute waren sehr wichtig und wegweisend für die Zukunft in Deutschland.

Bei den Gesprächen ging es darum, wie man eine erfolgreiche, kulturelle Integration ermöglichen kann und welche Schritte dafür notwendig seien. BAGIV Präsident und KGD Bundesvorsitzender Ali Ertan Toprak sagte dabei, dass Demokratie nicht nur aus Wahlen bestehe. Sie sei weit mehr.

Demokratie ist eine politische Kultur

„Eine europäische Leitkultur als Ergebnis der europäischen Aufklärung erfordert vorrangig die Trennung von Religion und Politik, die Akzeptanz der Werte der politischen Kultur der Demokratie wie etwa Pluralismus, individuelle Menschenrechte und säkulares Recht. Diese sind unverhandelbare Grundwerte, die überhaupt erst eine offene und freiheitliche Gesellschaft möglich machen.

Zur unserer Religionskultur/Religionsfreiheit gehört ebenfalls die Religionskritik. Genauso selbstverständlich wie die Religion am öffentlichen Leben einen Platz einnimmt, müssen die Religionsgemeinschaften in einer säkularen Gesellschaft auch öffentliche Kritik an Religion ertragen können. Niemand darf in einer freiheitlichen Gesellschaft wegen Religionskritik mundtot gemacht werden.“

KGD stellv. Vorsitzender Mehmet Tanriverdi unterstützte die Initiative von Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Man müsse die Ängste der Gesellschaft ernst nehmen und auch Konzepte und Lösungen anbieten, die eine bessere Integration ermöglichen, sodass alle Gruppen an der Stärkung und am Voranbringen unseres Landes teilhaben können.