KGD in der ZDF-Sendung „Heute in Deutschland“

©ZDF.de

©ZDF.de

KGD in der ZDF-Sendung „Heute in Deutschland“ am 23. Juni 2014 über den Vormarsch der ISIS-Truppen um Irak

Mehmet Tanriverdi, der stellvertretende Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde Deutschland e.V., sprach in der ZDF-Sendung „Heute in Deutschland“ über die Bedrohung, die von den ISIS-Truppen für die kurdische Bevölkerung im Irak ausgeht. Viele kurdische Familien, die in Deutschland leben, machen sich große Sorgen um ihre Angehörigen und versuchen, sie täglich per Telefon oder Internet zu erreichen. Das ZDF-Team von „Heute in Deutschland“ hat mit zwei im hessischen Marburg lebenden kurdischen Familien über die aktuelle Lage gesprochen. Nach Tanriverdi tragen die USA, die europäischen Staaten, die Türkei und allen voran Saudi Arabien und Katar eine nicht unerhebliche Mitverantwortung am Erstarken der ISIS. Seit Jahren unterstützt das genannte Bündnis die radikal-islamischen Gruppen gegen Assad und gegen die schiitische Regierung von Nuri al-Maliki in Bagdad, die die finanzielle und technische Unterstützung dazu nutzt, einen islamischen Kalifenstaat Irak-Syrien zu gründen und ihren Aktionsradius entsprechend erweitert hat.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/2181876/ZDF-heute-in-Deutschland-vom-23062014

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=427786817360956&id=251767884962851#!/251767884962851/photos/a.251777024961937.1073741828.251767884962851/426974237442214/?type=1&theater