KGD Tagung – 08.09.2013

Auf seiner letzten Sitzung diskutierte der Bundesvorstand der Kurdischen Gemeinde Deutschland die aktuelle Lage in Syrien und ihre Auswirkung auf die kurdische Bevölkerungsgruppe. Dabei begrüßten die Anwesenden ausdrücklich die Bereitschaft der Bundesregierung, weitere Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Mit einer Reihe von Benefizkonzerten in diversen deutschen Städten mit dem bekannten kurdischen Künstler Nizamettin Aric, der der Vorstandssitzung als Gast beiwohnte möchte die Kurdische Gemeinde einen Beitrag dazu leisten, Kurdinnen und Kurden in Syrien zu unterstützen.

 

Neben einem Wahlaufruf an kurdische Wählerinnen und Wähler, sich an der Bundestagswahl zu beteiligen wird der Bundesvorstand ihre Erwartungen an die Parteien formulieren, die vor allem die Anerkennung der kurdischen Identität sowie die Entkriminalisierung der Kurden beinhaltet. Nur ein vorurteilsloser Dialog, eingebettet in einer Willkommens- und Anerkennungskultur kann den Weg für eine tiefergehende Integration der in Deutschland lebenden eine Million Kurdinnen und Kurden ebnen.

 

In den nächsten Monaten wird sich der Vorstand zudem auf den politischen Dialog setzen und zahlreiche Gespräche mit exponierten Landes- und Bundespolitikern führen.
kgd-bonn5 kgd-bonn2kgd-bonn4 kgd-bonn3 kgd-bonn2 kgd-bonn1