Kurdische Gemeinde Siegen gegründet!

Kurdische Gemeinde Siegen gegründet!

Anfang Mai kamen zahlreiche interessierte Deutsch-Kurdinnen und Kurden aus Siegen, Kreuztal und Umgebung zusammen und gründeten den Verein Kurdische Gemeinde Siegen.

In Siegen und Umgebung leben ca. 3000 Menschen mit kurdischer Herkunft. Viele von Ihnen möchten sich gemeinnützig und gesellschaftsfördernd für die Belange der kurdischen Community in enger Abstimmung mit Akteuren der Integrationsarbeit vor Ort engagieren. In einer gemütlichen Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen wurde eine Satzung diskutiert und verabschiedet und ein 7-köpfiger Vorstand des Vereins gewählt. Dem Vorstand gehören 3 Frauen und 4 Männer an. Zur Vorsitzenden des Vereins wurde Frau Lilan Mela Abdullah aus Kreuztal und zur stellvertretenden Vorsitzenden Frau Manal Husseini gewählt.

Der neu gewählte Verein ist ein Mitgliedsverein der Kurdischen Gemeinde Deutschland. In Deutschland leben 1,2 Millionen Menschen kurdischer Abstammung. Bei der knapp dreistündigen Gründungsversammlung stellten die neugewählten Vorstandsmitglieder die Entstehungsgründe und Motive vor und legten dar, welche Ziele mit der Vereinsgründung anvisiert werden. Mit der Gründung einer Kurdischen Gemeinde Siegen soll sowohl ein Beitrag zur Bildung, Sprachförderung, bürgerschaftlichen Engagement, Integration und gesellschaftlicher Teilhabe als auch zur nachhaltigen Kooperationen und Netzwerkbildung mit Behörden, Verwaltungen, Institutionen und Migrantenorganisationen in Siegen und Umgebung geleistet werden, sprach die neu gewählte Vorsitzende Mela Abdullah.

Der stellvertretende Vorsitzender der Kurdische Gemeinde Deutschland e.V., Mehmet Tanriverdi, war bei der Gründungsversammlung in der Alten Hammer Hütte Schule anwesend und war erfreut über die Vereinsgründung in Siegen und sicherte Unterstützung seines Verbandes zu.