PRESSEMITTEILUNG: Debatte um Islamkonferenz

islamkonferenz

PRESSEMITTEILUNG: 1/2701 – 2014

Die Integrationsdebatte muss insgesamt entislamisiert werden!

Die Deutsche Islam Konferenz (DIK) soll laut Bundesinnenminister de Maizière in neuer Gestalt fortgeführt werden.

Dazu hat der Bundesinnenminister die Islamverbände zu einem Austausch eingeladen.

Die Kurdische Gemeinde Deutschland (KGD) begrüßt, dass der Bundesinnenminister zu Beginn seiner Amtszeit den direkten Dialog sucht.

In diesem Zusammenhang ist es für die Kurdische Gemeinde Deutschland unverständlich, dass ein säkularer Verband, wie die Türkische Gemeinde einen islamischen Feiertag fordert. Es ist auch wenig hilfreich durch solche effekthaschenden Forderungen einen Dialog mit Staat und der Mehrheitsgesellschaft zu fördern.

Wir sollten zunächst die wirklich dringenden Fragen bei der Integration des Islams angehen, anstatt mit solchen verfrühten Vorschlägen unnötig für Diskussion zu sorgen, die von wirklich wichtigen Debatten ablenken.

Die KGD fordert daher eine Debatte über „gemeinsame Werte trotz unterschiedlicher Religion“ und vor allem darüber, wie diese gemeinsamen Werte im Zusammenleben im Alltag gelebt werden können.

Ali Ertan Toprak, Bundesvorsitzender der KGD und ehemaliges Mitglied der DIK erklärt hierzu:

Es ist eben diese eine Gesellschaft, die wir nicht nur verwalten, sondern gemeinsam gestalten müssen. Jetzt ist es an der Zeit, die DIK für die Gesamtgesellschaft zu öffnen, sie durchlässiger zu machen für nicht-muslimische und säkulare Communities.

Toprak fordert daher: Die Integrationsdebatte muss insgesamt entislamisiert werden. Deutschland ist ein in jeder Hinsicht vielfältiges Land und braucht hierfür ein neues Wir-Gefühl. Dieser starke Impuls muss auch oder gerade von der DIK ausgehen.

Die KGD ist der Ansicht, dass der Staat vor allem der neuen Multireligiosität in unserem Land Rechnung tragen sollte, in dem er mit allen Religionsgemeinschaften eine Debatte über eine Reform und Anpassung unseres Religionsverfassungsrechts führt.

Es ist vielleicht an der Zeit anstatt einer Islam Konferenz über eine Deutsche Religion Konferenz nachzudenken.

Diese Seite als PDF herunterladen