Loccumer-Konferenz: Schicksal und Zukunft von Irakisch-Kurdistan

Loccumer-Konferenz:

Schicksal und Zukunft von Irakisch-Kurdistan
Chancen und Risiken der aktuellen europäischen Politik gegenüber einer Region am Scheideweg

Die evangelische Akademie Loccum führte vom 15. bis 17.11.2017 eine Konferenz mit internationaler Beteiligung von Fachleuten durch und diskutierte über die Chancen und Risiken von Diaspora-Engagement für die zivile Konfliktbearbeitung.

Der Schwerpunkt der Konferenz war der aktuelle Konflikt zwischen Irak und der Autonomen Region Kurdistan. Experten aus Kurdistan, Deutschland, Nordamerika, Israel, Türkei, Katar, Iran und Irak hielten Vorträge und diskutierten drei Tage lang zum Thema.

Der stellv. Bundesvorsitzende der Kurdischen Gemeinde Deutschland, Mehmet Tanriverdi, hielt seinen Vortrag über die Auswirkung der Kurdistankrise auf die in der Diaspora lebenden Kurdinnen und Kurden.

Ein ausführlicher Bericht darüber erfolgt demnächst auf der Internetseite der Akademie. http://www.loccum.de/