Treffen zwischen der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) und CDU- Baden-Württemberg in Stuttgart

Treffen zwischen der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) und CDU- Baden-Württemberg in Stuttgart

Vertreter der Kurdischen Gemeinde Deutschland kamen mit Spitzen der CDU- Baden-Württemberg in Stuttgart zu gemeinsamen Konsultationen zusammen.

Die CDU wurde vertreten durch ihren Landesvorsitzenden und Innenminister Thomas Strobl und Vorsitzenden der CDU-Stuttgart Dr. Stefan Kaufmann.

Anwesend waren auch der kurdisch-stämmige CDU-Kandidat für den Bundestag Salahdin Koban und weitere CDU- Mitglieder. Die KGD war vertreten durch ihren Bundesvorsitzenden Ali Ertan Toprak sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Mehmet Tanriverdi. Der designierte KGD-Landesvorsitzende Baden-Württemberg, Herr Turan Tekin sowie der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde Stuttgart Herr Süleyman Sever nahmen ebenfalls an dem Treffen teil.

Prof. Dr. Jan Ilhan Kizilhan war als besonderer Gast der Runde ein wichtiger Ansprechpartner für alle Anwesenden. Die Themen waren vielfältig und reichten von einer engeren Zusammenarbeit im Themenbereich Migration und Integration bis hin zu Außenpolitik und den Beziehungen zwischen Deutschland und Kurdistan.

Innenminister Strobl sagte zu, Anfang des nächsten Jahres in Begleitung von KGD-Vertretern nach Kurdistan zu reisen und sich dort über die Situation der Flüchtlinge und dem von Baden-Württemberg unterstützten Projekt an der Universität Duhok zu informieren.