Der Bundesvorstand der Kurdischen Gemeinde Deutschland tagte am 07. Und 08. Juni 2014 in Hamburg.

kgd-Hamburg-1

Der Bundesvorstand der Kurdischen Gemeinde Deutschland tagte am 07. Und 08. Juni 2014 in Hamburg.

Mit den Vorstandssitzungen in jeweils anderen Orten, führt die Kurdische Gemeinde Deutschland ihre Bemühungen fort, mit kurdischen Vereinen und Persönlichkeiten vor Ort in einen Dialog zu treten.

Hamburg Barkassen blauer Himmel

Auch in Hamburg war daher die Begegnung mit Kurdinnen und Kurden sowie kurdischen Vereinen ein ganz besonderer Höhepunkt der Vorstandssitzung.

kgd-Hamburg-2

Seit vielen Jahrzehnten leisten die kurdischen Vereine in Hamburg einen wichtigen Beitrag zur Integration von über 40.000 Kurdinnen und Kurden, die sich in der Hansestadt niedergelassen haben oder in der mittlerweile vierten Generation in Hamburg leben.

Nach einem internen Teil der Bundesvorstandssitzung am 07. Juni wurde für den nächsten Tag eine Einladung zu einem Arbeitsessen ausgesprochen, dem zahlreiche Vertreter der kurdischen Vereine in Hamburg sowie Persönlichkeiten aus Medien, Kultur und Wirtschaft folgten.

Nach einer Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich die Beteiligten unter der Leitung des Bundesvorsitzenden der Kurdischen Gemeinde Deutschland, Ali Ertan Toprak, über wichtige aktuelle Themen aus und vereinbarten eine stärkere Vernetzung um die Interessen der kurdischstämmigen Hamburger Bevölkerung innerhalb der Stadtgesellschaft vertreten zu können.