Kurdische Gemeinde würdigt zwei Türkischstämmige: Dr. Ismail Besikci und Cem Özdemir erhalten den Ehrenpreis

ehrenpreis-cem-ozdemir-Ismailbesikci
Das Präsidium der Kurdischen Gemeinde Deutschland würdigt den türkischen Soziologen Dr. Ismail Besikci und den Bundesvorsitzenden Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, und verleiht ihnen auf dem Bundeskongress am 13.11.2015 in Gießen den Ehrenpreis der Kurdischen Gemeinde Deutschland.

In der Begründung heißt es:

Der türkische Soziologe Dr. Ismail Besikci wird ausgezeichnet für seinen unermüdlichen Einsatz für die Menschenrechte in der Türkei und seinen Einsatz für das Selbstbestimmungsrecht des kurdischen Volkes. Für diese gradlinige Haltung und seine Veröffentlichungen über Kurden und Kurdistan wird er seit Jahrzehnten vom türkischen Staat verfolgt und verbrachte mehr als 17 Jahres seines Lebens in Gefängnissen. Der 76 jährige hat vor einigen Jahren eine Stiftung gegründet, die die Arbeit in seinem Sinne fortführt. Besikci lebt in Istanbul und hatte bis vor zwei Jahren ein Ausreiseverbot. Die meisten seiner Bücher waren in der Türkei verboten. Türkische und kurdische Intellektuelle setzten sich unter dem Motto „Die Ehre der Wissenschaft steht nicht allein“ für seine Freiheit ein. Seine bekanntesten Werke in deutscher Sprache sind: „Wir wollen frei und Kurden sein“ und „Kurdistan – Internationale Kolonie“. 

Ungeachtet der jahrzehntelangen Polarisierungen zwischen Kurden und Türken, hat der türkischstämmige deutsche Politiker Cem Özdemir seine konsequente Haltung in Fragen der Demokratisierung, Schutz der Menschenrechte und Minderheiten nie aufgegeben und setzte sich vehement für eine friedliche Lösung der „Kurdischen Frage“ ein. In seinem Engagement für den Dialog zwischen den türkisch- und kurdischstämmigen Menschen in Deutschland und in seinem Kampf gegen jede Form von Rassismus hat er nie nachgelassen. In einer kritischen Zeit reiste er persönlich vor ein paar Wochen in die kurdische Stadt Cizre, um auf das Leid der von der Weltöffentlichkeit abgeschnittenen, kurdischen Bevölkerung  aufmerksam zu machen. In ihm haben wir einen verlässlichen Partner und freundschaftlichen Mahner für Völkerverständigung und Gewaltfreiheit. Dafür wird die Kurdische Gemeinde Deutschland Cem Özdemir auszeichnen.