Nadia Murad und Lamiya Aji Bashar mit Sacharow-Preis geehrt

Die Sacharow-Preisträgerinnen 2016 Foto-Quelle: http://www.europarl.europa.eu

Zwei kurdische Jesidinnen, die vom IS verschleppt und gequält wurden bis ihnen die Flucht gelang, wurden heute mit dem Sacharow-Preis des Europaparlaments ausgezeichnet.

Die Kurdische Gemeinde Deutschland freut sich über diese Auszeichnung für diese mutigen kurdischen Frauen, die unbeschreibliche Qualen erleiden mussten, sich aber dennoch von dem barbarischen IS nicht brechen ließen.

Die Menschlichkeit wurde mit der Barbarei der IS gegen die Jesiden in ihren Grundfesten erschüttert. Doch die Barbarei stieß in der Willensstärke des kurdischen Volkes, sich ihr nicht zu beugen, ihren ärgsten Gegner.

Die heutige Auszeichnung würdigt den Kampf um Freiheit und Selbstbestimmung. Heute wurden mutige Frauen ausgezeichnet, die sich nicht ergeben haben, so wie ihr Volk sich nicht ergeben hat.

Wir verneigen uns voller Demut vor dem Leid der Jesiden und voller Respekt vor der Willensstärke dieser Frauen und ihrem Einsatz für die Gerechtigkeit.