Türkei und IS vereint im Kampf gegen das kurdische Volk

kirkuk
Türkei und IS vereint im Kampf gegen das kurdische Volk

Innerhalb weniger Tage werden Kurden Ziel blutiger Angriffe

Mit einer Serie von blutigen Anschlägen in der kurdischen Stadt Kirkuk reagiert die Terrororganisation IS auf die erfolgreiche Offensive zur Befreiung der Stadt Mosul.

Mehmet Tanriverdi, stellvertretender Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland erklärt dazu:
„Mit Anschlägen dieser Dimension versucht die IS von den Verlusten und Niederlagen der letzten Wochen und Monate abzulenken und ihre Anhängerschaft zu mobilisieren“.

Nur wenige Tage nachdem die türkische Luftwaffe Kurdinnen und Kurden, die gegen die IS kämpfen bombardiert hat, schlägt nun der IS selbst zu. Die Türkei und der IS nennt Tanriverdi „Brüder im Geiste“, die sich blind vor Hass gegen das kurdische Volk verbündet haben.

Tanriverdi befürchtet noch weitere Anschläge die sich möglicherweise auch in Europa ereignen können.