BEKAS

Kinostart 10. April 2014

Ein Abenteuerfilm für die ganze Familie vom des preisgekrönten und kurdisch-stämmigen Regisseurs Karzan Kader
Rührend und humorvoll erzählt. Karzan Kader von der harten Realität des täglichen Lebens zweier Waisenkinder im Irak, ihrem unerschütterlichen Glauben an eine bessere Zukunft und dem Glück der einfachen Dinge. BEKAS zeigt wie wichtig es ist, den eigenen Träumen zu folgen, niemals aufzugeben und zusammen zu halten, auch wenn alles aussichtslos scheint.

KURZINHALT

© 2012 Sonet Film AB

© 2012 Sonet Film AB

Kurdistan, Irak 1990: Die Brüder Zana (7) und Dana (10) leben als Waisenkinder auf den Straßen des von Saddam Hussein regierten Landes. Als eines Tages „Superman“ im örtlichen Kino gezeigt wird, klettern die beiden auf ein Dach, um einen Blick auf den größten Helden aller Zeiten zu erhaschen. Von da an wird Amerika zur „Stadt ihrer Träume“ – einem magischen Ort, an dem sie unbedingt leben wollen. Doch um eine solche Reise zu wagen, braucht man Pässe und viel Geld. Die Situation scheint aussichtslos.

Schließlich machen sich Dana und Zana auf dem Rücken eines Esels namens „Michael Jackson“ mit einer Landkarte, einem wertlosen Medaillon, Brot und Wasser auf den Weg. Die staubige, triste Straße zur Grenze birgt jedoch Hindernisse und Gefahren, die die Beziehung der Brüder auf eine harte Probe stellt. Werden die beiden einen Weg über die strengbewachte Landesgrenze finden und ihren Traum verwirklichen können?

„Ich erzähle die persönliche Geschichte meiner Kindheit: Die Flucht aus dem Irak. Dem Schrecken des Krieges wollte ich mit Humor begegnen.“

Pressbild 02

© 2012 Sonet Film AB

 

Autor & Regisseur Karzan Kader:

Der Autor und Regisseur Karzan Kader floh selbst als Sechsjähriger mit seiner Familie aus Kurdistan. Von den eigenen Erfahrungen inspiriert, wollte er mit BEKAS eine einzigartige Geschichte aus einem Land erzählen, in dem seit Jahren Krieg und Unruhen herrschen.

BEKAS feierte 2012 in Schweden Weltpremiere und wurde beim Dubai International Film Festival 2012 mit dem People’s Choice Award ausgezeichnet. BEKAS basiert auf dem gleichnamigen Kurzfilm von Karzan Kader aus dem Jahr 2010, für den er 2011 den Student Academy Award in der Kategorie „Nicht-Englischsprachiger Film“ erhielt.

www.bekas-derfilm.de

Filmplakat_Bekas