Der kurdische Kalender und die Bedeutung der Namen

kurdische-kalender

Wann beginnt eigentlich das kurdische Jahr, in welchem Jahr befindet sich die kurdische Zeitrechnung und wie heißen die Monate im Kurdischen? Hier einige Infos dazu:

Die kurdische Zeitrechnung beginnt mit der Gründung des Medischen Reiches um ca. 700-612 vor Christus. Je nach politischer Lage wurden verschiedene Jahre als Anfang des Kalenders genannt, doch zur Gründung der Autonomen Region Kurdistan wurde dann das Jahr 700 v.Chr. als Anfangspunkt festgelegt. Seitdem nutzen die meisten kurdischen Insitutionen und Organisationen diesen Kalender. Das kurdische Jahr beginnt mit dem 1.Xakelewê bzw. Adar, welches dem 21.März im Gregorianischen, also christlichen, Kalender entspricht.

Im folgenden die kurdischen Monate:

1. Xakelewê / Adar: Dieser Monat gilt als erster Monat des Jahres und beginnt mit dem gregorianischen 21.März. Der Name Xakelewê bedeutet „Getaute Erde“ und rührt daher, dass der Schnee schmilzt und die Erde vom Eis des Winters taut. Adar stammt von „Aw“ (Wasser) und „Dar“ (Baum) und deutet ebenfalls auf die Schneeschmelze hin, die dann die Pflanzen bewässert.

2. Gulan: Dieser Monat gilt als zweiter Monat des kurdischen Jahres und beginnt mit dem gregorianischen 20.April. Der Name Gulan entwickelte sich durch das kurdische Wort für Blume, also „Gul“. Zu dieser Jahreszeit wachsen die Blumen in Kurdistan am Stärksten.

3. Cozerdan: Dieser Monat beginnt mit dem 21.Mai und endet am 22.Juni. Die Temperaturen werden wärmer und die Landschaft in Kurdistan färbt sich gelblich. Weizen (Genim) und Roggen (Co) tragen zu dieser Farbe maßgeblich bei. Cozerdan setzt sich zusammen aus den Wörtern Co (Roggen) und Zer/Zerd (Gelb).

4. Pûşper: Nach dem Cozerdan beginnt Pûşper. Der Name setzt sich zusammen aus dem Begriff für trockenes Gras, also Pûş, und dem Begriff für Feder, also Per. Das trockene Gras ist leicht wie Federn. Dieser Monat zieht sich bis etwa zum 22.Juli des gregorianischen Kalenders.

5. Gelawêj: Der fünfte Monat des kurdischen Kalenders ist nach dem Stern Gelawêj (Sirius zu Deutsch) benannt. Auch die Venus trägt im kurdischen den Namen Gelawêj. Der Monat zieht sich bis etwa zum 23.August.

6. Xermanan: Xerman bedeutet soviel wie Ernte. Der sechste Monat des kurdischen Kalenders geht bis etwa zum 23.September des gregorianischen Kalenders.

7. Rezber: Der siebte Monat des kurdischen Kalenders startet Ende September. Der September selbst trägt noch die „Sieben“ also „Septem“ im Namen, da der Monat zu römischen Zeiten noch der siebte des Kalenders war. Der kurdische Kalender ist also mehr mit dem römischen Kalender der Antike vergleichbar.
Rezber bedeutet so viel wie „Bäume tragen Früchte“. Rez kann in manchen Regionen auch „Traubenbaum“ bedeuten und weißt auf die Traubenernte hin.

8. Gelarêzan / Kewçer: Der achte Monat beginnt mit dem Laubfall, zu kurdisch also Gelarêzan. Der Name Kewçer kann auf zwei Bedeutungen zurückgeführt werden. Zum einen auf den Begriff Koçer, welcher „Nomaden“ bedeutet und zum anderen auf den Steinhuhn, dessen Name im Kurdischen Kew bedeutet. Sowohl die Nomaden in Kurdistan, als auch die Steinhühner begeben sich zu dieser Zeit aus den kalten Bergen in die angenehmeren Täler.

9. Sermawez: Der neunte Monat im kurdischen Kalender fängt mit dem 22.November des gregorianischen an. Der Begriff entstammt dem Wort für Kälte, also „Serma“. Auch der November trägt den Begriff „Neun“ in sich, da er zu römischen Zeiten der neunte Monat des Kalenders war.

10. Befranbar / Berfanbar: Der zehnte Monat des kurdischen Kalenders beginnt mit dem 22.Dezember, der wieder auch selbst die Zahl 10 im Namen trägt, da auch dieser Monat im römischen Kalender der Zehnte war. Befr/Berf bedeutet im Kurdischen „Schnee“. Es geht hier also um den Monat des „Schneefalls“.

11. Rêbendan: Der Name des elften Monats des kurdischen Kalenders setzt sich aus den Begriffen „Rê“ und „Bend“ zusammen. „Rê“ bedeutet Weg, „Bend“ bedeutet verbunden, in diesem Zusammenhang auch abgesperrt. Der Weg ist durch den Schnee abgesperrt.

12. Reşemê / Reşemî: Der zwölfte Monat des kurdischen Kalenders beginnt mit dem 19.Februar. Der Name rührt vom kurdischen Wort „Reş“ her. Reş bedeutet Schwarz und deutet auf die schwarzen Wolken am Himmel hin, die wiederum die Regenzeit einläuten.

Wie viele dieser Namen kanntet ihr?